Weltraumbestattung

Für die Weltraumbestattung ist eine Feuerbestattung notwendig, nach der erfolgten Einäscherung wird ein kleiner Teil der Asche in eine spezielle Urne gefüllt.

Diese Urne wird zusammen mit anderen Urnen von einer Rakete in den Weltraum verbracht. Für diese Mission ist nicht jedes Weltraumprogramm geeignet. Somit muss man sich darauf einstellen, dass es auch längere Wartefrißten für eine geeignete Transportmöglichkeit geben kann. In der Regel findet jedes Jahr ein Start statt.

Die restliche Asche des Verstorbenen wird konventionell beigesetzt. Das heißt, die Angehörigen können sich für eine Bestattung auf einem Friedhof, in einem Friedwald, in der Luft oder der See entscheiden.

Wir empfehlen, falls Sie sich für eine Weltraumbestattung entscheiden einen Bestattungsvorsorgevertrag und eine Sterbegeldversicherung abzuschließen.

Weltraumbestattung in der Erdumlaufbahn, -(seit 1997 regelmäßig):
Anfordern der Urne vom zuständigen Krematorium. Vorbereitung der Asche für die Weltraumbestattung. Erledigung aller Formalitäten und verschicken der Asche zum Anbieter in den USA. Dies ist der vorausgehende Service in Deutschland. Danach treten die Celestis USA Dienstleistungen wie weiterhin aufgeführt in Kraft.

Die Mini Urne mit aufgedruckter persönlicher Widmung und Abschuss des Bestattungssatelliten, der nach Jahrzehnten wieder in die Erdatmosphäre eintritt und verglüht, harmlos wie eine Sternschnuppe als letzter Gruss.
Einladung zum Abschuss, persönliches Video vom Abschuss und der Gedenkzeremonie. Leistungsgarantie. Preis für diese Weltraumbestattung ca. 14.000 Euro.

Bestattung zum Mond:
Leistungen wie bei der Weltraumbestattung beschrieben.
Diese einmalige Bestattungsform fand das erste mal 1998 mit Abschuss des NASA-Satelliten “Lunar Prospector” zum Mond statt. An Bord Dr. Eugene Shoemaker, dem Mitentdecker des Kometen Shoemaker-Levy.
Bei der Mondbestattung wird die Asche auf der Mondoberfläche plaziert. Bei dieser Bestattungsart ist eine lange Wartezeit für die Urne einzuplanen. Diese Bestattungsart kostet ca. 25.000 Euro.

Weltraumbestattung ins Universum:
Leistungen wie bei der Weltraumbestattung in die Erdumlaufbahn.
Bei der Bestattung ins Universum wird die Asche auf eine endlose Reise zwischen den Sternen geschossen. Bei dieser Bestattungsart ist eine lange Wartezeit für die Urne einzuplanen. Ebenfalls wie bei der Mondbestattung ca. 25.000 Euro.

Lesen Sie hier einen Erfahrungsbericht

Zeitungsbericht zum vergrößern anklicken:

Erdbestattung

Erfahren Sie hier alles zur Erdbestattung

Waldbestattung

Erfahren Sie hier alles zur Friedwaldbestattung

Feuerbestattung

Erfahren Sie hier alles zur Feuerbestattung

Diamantbestattung

Erfahren Sie hier alles zur Diamantbestattung